startseiteinformationssicherheitdatenschutzit-sicherheitcerteriuskontaktimpressum

certerius:

kurzporträts geschäftsführer

partnerlinks

projekte

zertifikate

Allgemein:

startseite

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg verbindet staatliches Bildungssystem auf der einen und praktische unternehmensbezogene Ausbildung auf der anderen Seite (duales System). Sie bietet Abiturient(inn)en ein wissenschaftlich anspruchsvolles Studium und zugleich eine praxisorientierte Berufsausbildung.
Wesentliches Ziel des Studiums ist es, auf die Anforderungen des Arbeitslebens vorzubereiten. Absolvent(inn)en können dabei nach drei Jahren einen Bachelor-Abschluss und gleichzeitig Berufserfahrung vorweisen.

An der Berufsakademie lehren hauptberufliche Lehrkräfte (Professoren) und nebenberufliche Lehrbeauftragte aus Universitäten, Fachhochschulen, beruflichen Schulen und insbesondere der betrieblichen Praxis. Der überwiegende Teil der Lehre wird von Lehrbeauftragten vermittelt.

IHK Ulm
Weiterbildung
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte
Jedes Unternehmen verarbeitet in der modernen Datenverarbeitung
personenbezogene Daten von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten.

Seminarschwerpunkte:
. Grundsätze des Datenschutzmanagements
. Die Datenschutzpraxis
. Umsetzung anhand von Praxisbeispielen
. Betriebliche Datenschutzsituationen
. Häufige Schwachstellen
. Zusammenarbeit und Sensibilisierung der Mitarbeiter

IHK Bodensee-Oberschwaben
Weiterbildung
Der Datenschutzbeauftragte

Das Seminar vermittelt die rechtlichen und technischen Grundlagen, führt in die zentralen Aufgaben des betrieblichen Datenschutzbeauftragten ein, stellt Praxisbeispiele aus der Tätigkeit des Datenschutzbeauftragten vor und zeigt die häufigsten Schwachstellen auf.

it akademie bayern
Die it akademie bayern bildet seit ihrer Gründung im Jahr 2000 innerhalb der bbw-Gruppe das Kompetenzzentrum für Informations- und Kommunikationstechnologie.

An der it akademie bayern qualifizieren sich Fach- und Führungskräfte.
Das Angebotsspektrum reicht von Ausbildungsprogrammen für Nachwuchskräfte über firmenspezifische Bildungsprojekte bis hin zur Qualifizierung von IT-Personal nach ISO 17024.

Sourcefire
Sourcefire, Inc. (Nasdaq: FIRE), Entwickler von Snort und Open-Source-Entwickler,
ist ein führender Anbieter von Enterprise Threat Management (ETM)-Lösungen.
Zur Absicherung realer Netzwerke dient das 3D-Konzept – Discover (Entdecken), Determine (Entscheiden), Defend (Abwehren).
Das Sourcefire 3D-System ist das erste, das Technologien wie IPS, NBA, NAC und Vulnerability Assessment zur Verwaltung in einer Konsole vereinheitlicht.
Dieses ETM-Konzept bietet Kunden eine effiziente und effektive Sicherheitslösung auf mehreren Ebenen, zum Schutz der Netzwerkressourcen vor, während und nach einem Angriff. Vor kurzem wurde Sourcefire in Gartners Branchenführer-Quadranten positioniert.

Netzwerk elektronischer Geschäftsverkehr
Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) ist eine Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, die Chancen des E-Business effektiv zu nutzen.
Das NEG bietet seit 1998 gezielt Informationen, die auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten sind.

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V.
Der BvD wurde 1989 in Ulm gegründet. Seine mehr als 500 Mitglieder sind deutschlandweit in Unternehmen und Behörden tätig.
Zweck des Berufsverbands ist die Förderung der beruflichen Interessen von betrieblichen und behördlichen Datenschutzbeauftragten.