startseiteinformationssicherheitdatenschutzit-sicherheitcerteriuskontaktimpressum

datenschutz:

aufgaben

externer datenschutzbeauftragter

checkliste datenschutz

Allgemein:

startseite

Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten

Sofortige Leistung:
Der externe Datenschutzbeauftragte (DSB) braucht keine thematische Einarbeitungszeit.

Minimiertes Haftungsrisiko: Die Unternehmerhaftung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geht mit der Bestellung auf den Datenschutzbeauftragten über.

Transparente Kosten: Monatliche Pauschalbeträge sind langfristig kalkulierbar.

Fokus auf Kernkompetenzen: Die Bestellung eines externen DSB hilft Unternehmern und Mitarbeitern, sich wieder auf die eigentlichen Kompetenzen zu konzentrieren.

Kein Kündigungsschutz: Während der interne DSB einen erhöhten Kündigungsschutz genießt, ist das bei einem Externen kein Thema.

Fehler vermeiden: Die Betrachtung des Unternehmens von außen reduziert Fehlerquellen und hilft bei der kontinuierlichen Verbesserung betrieblicher Prozesse.

Verschwiegenheit: Der „kollegiale Druck“ zur Preisgabe von vertraulichen Informationen ist beim externen Datenschutzbeauftragten deutlich geringer als bei einem Internen.

Qualifiziertes Wissen ständig aktuell: Der externe DSB hat weitaus mehr Fortbildungsmöglichkeiten als ein Interner. Innerbetrieblich erwächst daraus eine bessere Akzeptanz als fachliche Autorität.